2015 YDS Almanca Sonbahar Çıkmış Sorular

2015 YDS Almanca Sonbahar Çıkmış Sorular

Tebrikler - 2015 YDS Almanca Sonbahar Çıkmış Sorular adlı sınavı başarıyla tamamladınız. Sizin aldığınız skor %%SCORE%% en yüksek skor %%TOTAL%%. Hakkınızdaki düşüncemiz %%RATING%%
Yanıtlarınız aşağıdaki gibidir.
Soru 1

Die Vertreter des Idealismus behaupten, dass Inhalte von Erfahrungen nicht auf Reize zurückzuführen sind.

A
Reize sind ein Abbild der Erfahrungen und werden auf den Idealzustand zurückgebracht, was von Idealisten behauptet wird.
B
Erkenntnisse und deren Wirkungen entstehen laut den Befürwortern des Idealismus nicht durch Stimulationen
C
Es ist die Erfahrung durch Reize, die eine Entscheidung von Inhalten und Wirkungen mit sich bringt
D
Die Rückführung von stimulierten Reizen ist auch ein Anreiz für die Entwicklung von Erfahrungen im Idealismus.
E
Die Fans der idealistischen Theorie erklären, dass ihre Resultate durch die Anregungen verschiedener Vertreter entstehen
Soru 2

Süleyman:  Hat dein Vater noch die Hühnerfarm draußen vor der Stadt?

Şerife:  Ja, noch - aber die Arbeit geht nicht mehr so gut, weil die Fördergelder vom Staat nicht mehr so hoch sind.

Süleyman:  Wie? Der Stadt fördert die Produktion von Eiern? Ich dachte, dass das Ei als Nahrungsmittel nicht gefördert werden muss.

Şerife:  Nun, doch - in der Käfighaltung kostet ein Ei 7ct und in freier Zucht 20ct. Im Supermarkt wird es dann in etwa für 32ct verkauft.

Süleyman:  ----

A
So große Defizite können nicht toleriert werden, wenn der Begriff Gemeinschaft noch einen Sinn haben soll.
B
Wenn man die Wettbewerbsbedingungen verbessern will, muss man eben handeln, sonst fällt man zurück.
C
Da bleibt nicht viel übrig, und wenn, dann lohnt es sich wirklich nur in einer Massenproduktion
D
Angesichts der Probleme würde ich versuchen die Milchproduktion zu verringern, um Gewinn zu machen.
E
Aber in vielen europäischen Staaten hat sich die Landwirtschaft dementsprechend stark verändert.
Soru 3

Während die meisten Menschen vergleichsweise problemlos ihren Alltag meistern, müssen manche von uns mit schweren ---- leben, wie etwa mit körperlichen Behinderungen.

A
Versäumnissen
B
Entartungen
C
Unaufrichtigkeiten
D
Herablassungen
E
Beeinträchtigungen
Soru 4

Während 3500 v. Chr. die Sumerer in Mesopotamien eine Schrift entwickelten, ----.

A
lebten die Menschen in Europa noch als Bauern und verrichteten ihre Arbeiten mit Steinwerkzeugen
B
enthielten sie anstelle mehrerer hundert Wort- und Silbenzeichen nur 22 Zeichen für einzelne Laute
C
verwendeten sie eine Bautechnik, die heute von Archäologen nicht ganz nachvollzogen werden kann
D
lassen sich beide Entwicklungen einfach miteinander vereinbaren
E
handelt es sich bei Hieroglyphen um Schriftzeichen mit sehr bildhaftem Charakter
Soru 5

Taş Devri insanlarının, bir sürüdeki hayvan sayısını belirleyebilmek için taşlara veya kile çizdikleri basit işaretleri kullandıkları varsayılıyor.

A
Man kam zu der Erkenntnis, dass Steinzeitmenschen dazu fähig waren, die Anzahl von Tieren in einer Herde mit auf Steine oder Ton geritzten Zeichen zu bestimmen
B
Steinzeitmenschen waren in der Lage, Tiere in Herden zu halten, deren Anzahl sie mit auf Steine oder Ton geritzten Zeichen festhielten, was sich erst vor kurzem herausgestellt hatte
C
Um die Tiere in einer Herde zählen zu können, benutzten Steinzeitmenschen wahrscheinlich Steine oder Ton, auf die sie verschiedene Zeichen ritzten.
D
Die Annahme, dass die auf Steine oder Ton geritzten einfachen Zeichen zur Festlegung der Anzahl von Tieren in einer Herde von Steinzeitmenschen stammen, hat sich bestätigt.
E
Man nimmt an, dass Steinzeitmenschen einfache Zeichen verwendeten, die sie in Steine oder Ton ritzten, um die Anzahl von Tieren in einer Herde festzuhalten.
Soru 6

(I) Die europäischen Sprachen zeigen eine außerordentliche Vielfalt, wobei ihre griechischen, lateinischen, und germanischen Wurzeln deutlich erkennbar sind. (II) Wiederholt setzte sich in der europäischen Geschichte eine Sprache als wichtigstes Verständigungsmittel der gebildeten Schichten durch: Griechisch in der Antike, Latein im Mittelater, Französisch im 18. Jahrhundert und heute wahrscheinlich Englisch. (III) Dass die Schrift aus dem Vorderen Orient nach Europa gelangte und das Alphabet von den Phöniziern eingeführt wurde, ist heute wissenschaftlich unbestritten, aber die genauen Ursprünge der europäischen Sprachen sind nicht bekannt. (IV) Die Übersetzungen, die eine volkstümliche Sprache verwendeten, kündigten den Durchbruch eines neues Bewusstseins an. (V) Sie könnten sich aus dem klassischen Sanskrit entwickelt haben.

A
V
B
II
C
IV
D
III
E
I
Soru 7

Im Buddhismus stellen Gewaltverzicht und Friedfertigkeit die höchsten Ideale dar. ---- Meditation und ein guter, den Geboten des Buddhismus folgender Lebenswandel sind die Voraussetzung für die Erlangung der Erleuchtung und den Eingang ins Nirwana. Im Nirwana verlischt nach buddhistischer Überzeugung die eigene Persöhnlichkeit und geht in der völligen, seligen Ruhe des Nichts auf. Von China aus erreichte der Buddhismus auch die nachbarländer Korea und Japan. Heute erfreut er sich wachsender Beliebheit auch in Europa und den USA.

A
Denn dann gibt es niemanden, der den Familienahnen Opfer darbringen kann.
B
Das führte immer wieder zum Streit zwischen beiden Gewalten.
C
Dennoch konnte sich die Demokratie im Abendland im Lauf der Jahrhunderte durchsetzen
D
Die Tötung von Lebewesen ist verboten, weshalb die meisten Anhänger Vegetarier sind.
E
Berichte trafen ein, wonach urplötzlich aus dem Osten ein völlig unbekanntes Volk einbrach.
Soru 8

---- in der Renaissance die üblichen, starken Farbkontraste pastelligen Farben wichen, wurden sie im Klassizismus auf Grautöne beschränkt.

A
Während
B
Sobald
C
Jeher
D
Wieweit
E
Dass
Sınavı tamamlamak için butona tıklayınız, yanlışlarınız gösterilecektir. Sonuçları al.
8 tamamladınız.
Liste
Geri dön
Tamamlananlar işaretlendi.
12345
678Son
Geri dön

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.